AUTOVERGLASUNG

Der Glasschaden - Glasschäden sind keine Bagatelle

Schon ein kleiner Steinschlagschaden kann sich bei niedriger Temperatur von kleinen Rissen in ein mögliches Sicherheitsrisiko verwandeln. Der Airbag kann außer Funktion gesetzt werden, da die Windschutzscheibe als tragendes Element für den Airbag gilt.
Setzen Sie daher auf unsere Reparatursysteme, um anfängliche kleine Schäden (z.B. durch Steinschlag) an der Windschutzscheibe schnell zu beheben.


Reparatur-Voraussetzung

Voraussetzung für eine erfolgreiche Reparatur der Frontscheibe ist, dass die Schadenstelle nicht zu groß ist. Haben sich bereits Risse gebildet, ist die Reparatur in der Regel nicht mehr möglich. Die Schadensstelle darf nicht größer als ein 1-Euro-Stück sein! Tipp: Abdecken mit einem Tesastreifen o.ä. verhindert kurzzeitig die Vergrößerung.


Profis für die Reparatur

Ablauf der Reparatur
Vor der eigentlichen Durchführung der Reparatur wird die Schadensstelle sorgfältig gereinigt und getrocknet. Mit einer auf die Frontscheibe aufgesetzten Vakuumglocke wird im Inneren des Steinschlags ein Unterdruck erzeugt. Dadurch kann ein Spezialharz eingeschossen werden, das die durch den Einschlag entstandenen Hohlräume vollständig ausfüllt. Unter UV-Bestrahlung härtet das Harz in ca. 15 Minuten aus und versiegelt den Einschlag. Abschließend wird die Oberfläche der Scheibe von Harzresten gesäubert und die reparierte Stelle überpoliert.


Profis für den Austausch

Immer auf dem neuesten Stand der Technik!

Die Fahrzeuge von heute sind wesentlich komplexer als Ihre Vorgänger. Sie erfordern ein besseres Verständnis für die vielfältigen und sehr unterschiedlichen Anforderungen, die an Wartung und Reparatur gestellt werden. Die Schnelllebigkeit in der Automobilindustrie und die rasante Entwicklung ihrer Produkte haben dazu geführt, dass Sicherheitsglas heute nicht mehr nur als funktionelles und strukturelles Element eingesetzt wird, sondern ein wichtiger Bestandteil der Fahrzeugkonstruktion ist. Aus den neuen Rahmenbedingungen erwachsen neue Techniken. So verlangt beispielsweise die Direktverglasung im Automobilbau eine völlig neue Art der Montage.


Nur Einbau von Qualitätsprodukten

In Sachen Qualität geht Autoglas Ettlin keine Kompromisse ein. Der überwiegende Teil der Erstausstatter vertraut beim Glaseinbau demselben Klebeprodukt, und auch die Scheiben beziehen wir direkt von den Lieferanten der Automobilhersteller. Deshalb gewähren wir auf die Montage von Fahrzeugverglasungen eine Garantie von 10 Jahren.

Welchen Werkstoff verwenden wir? Wir setzen Einscheiben-Sicherheitsgläser (ESG) und Verbund-Sicherheitsgläser (VSG) ein.

WERKSTOFF

ESG - Einscheiben-Sicherheitsglas

ESG ist thermisch vorgespanntes Glas. Für die Herstellung wird eine normale Floatglasscheibe auf das gewünschte Maß zugeschnitten, mit entsprechenden Lochbohrungen, Rundecken oder Ausschnitten versehen und an den Kanten geschliffen. In einem Ofen wird die Scheibe auf ca. 600 Grad Celsius erhitzt und anschließend zügig auf Raumtemperatur abgekühlt. Die rasche Abkühlung bewirkt, dass sich die äußeren Zonen der Scheibe schneller verfestigen. Das Abkühlen des Inneren der Glasscheibe führt zu einem Zusammenziehen, wird aber durch die bereits festen Außenseiten behindert. Dadurch besteht eine Spannungsverteilung im Glas. Die äußere Fläche der Scheibe steht unter Druckspannung, der Kern der Scheibe unter Zugspannung. Beide Spannungen stehen zueinander im Gleichgewicht. Beim Zerbrechen der Scheibe löst sich die Spannung auf und das Glas zerfällt in eine Vielzahl kleiner, stumpfkantiger Krümel, mit wesentlich verminderter Verletzungsgefahr.
Im Bereich der Seitenscheiben wird z.Z. fast ausschließlich ESG eingesetzt, entweder als Einfach- oder auch als Isolierglas. Ausnahmen bilden z.B. Sonderfahrzeuge; dort werden auch Kunststoffe oder spezielle Glaskombinationen verwendet.

  • Vorteil: ESG besitzt durch die Herstellung einen hohen Widerstand gegen mechanische und thermische Belastungen. Das ist wichtig, weil im Automobilbereich hohe mechanische Kräfte wirken, z.B. das feste Zuschlagen einer Tür. Wenn das Glas zerstört wird, zerspringt es in relativ ungefährliche, stumpfkantige Krümel. Deshalb wird es von vielen auch "Krümelglas" genannt.
  • Nachteil: ESG bietet wenig Schutz gegen Einbruch, da es mit einem harten spitzen Gegenstand (z.B. mit einem Nothammer) leicht zerstört werden kann. Weiterhin kann eine fertiggestellte ESG-Scheibe mechanisch nicht bearbeitet werden, da sonst in die Spannungsstruktur eingegriffen wird.

VSG - Verbund-Sicherheitsglas

VSG besteht aus zwei oder mehreren Flachglasscheiben, vornehmlich Floatglas, die mit einer PVB-Folie (PVB=Polyvinyl-Butyral) fest zu einer Einheit verbunden sind. Diese Glasart wird vornehmlich im Frontscheibenbereich eingesetzt. Für einige Fahrzeuge werden aber auch Heckscheiben mit VSG verwendet.VSG lässt sich hervorragend kombinieren. So können z.B. Heizdrähte und Beschichtungen integriert werden und verwandeln diese Scheiben dadurch in sogenannte Funktionsgläser. D.h. diese Scheiben sind in der Lage, mehrere Funktionen zu erfüllen. Sie schützen Insassen vor äußeren mechanischen und optischen Einwirkungen, und übernehmen durch Integration von Antennen und Heizdrähten zusätzliche Aufgaben.Die besondere Eigenschaft von VSG, nämlich die Splitterbindung bei Glasbruch und die Reiß- und Weiterreißfestigkeit der Folie im Glas, schützt den Insassen bei Glasbruch vor Verletzungen. Die PVB-Folie beim Fahrzeugglas ist im Allgemeinen mindestens 0,76mm dick. Das ist die doppelte Foliendicke gegenüber eines Verbund-Sicherheitsglases, das im Baubereich eingesetzt wird.

  • Vorteil: Beim Zerbrechen von VSG haften die Glasstücke an der Folie, so dass sich keine größeren scharfkantigen - und somit gefährlichen-, Glasbruchstücke ablösen können. Durch Einfügen verschiedener Bauteile und Materialien können die Funktionen einer Glasscheibe erweitert werden.
  • Nachteil: VSG setzt zwei oder mehr Glasscheiben zusammen und besitzt dadurch ein relativ hohes Gewicht. Die mechanische und thermische Belastbarkeit ist wesentlich geringer als bei einem vorgespannten Glas.